Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Rücktritte per Ende Mai 2019

Nebst den bereits publizierten Rücktritten von Käthi Nef-Alder aus dem Kantonsrat und Gemeinderat Christian Knöpfel, liegen auf Ende Amtsjahr vierzehn Kommissionsrücktritte vor.

Mit dem Rücktritt aus dem Kantonsrat beendet Käthi Nef ihre aktive, gesamthaft fast zwei Jahrzehnt dauernde politische Arbeit. Nach neunjähriger Amtstätigkeit demissioniert weiter Gemeinderat und Forstpräsident Christian Knöpfel. Mit der vorgängigen Demission von Markus Notter per Ende Juli sind an den Gesamterneuerungswahlen zwei Sitze im Gemeinderat und ein Sitz im Kantonsrat neu zu besetzen. Weiter sind auf Ende Amtsjahr folgende Rücktritte von teilweise langjährigen Kommissionsmitgliedern eingegangen:

Ulrich Mettler nach 29-jähriger Mitarbeit in der Landwirtschaftskommission (seit 1990); aus dem Abstimmungsbüro Peter Ehrbar, nach 27 Jahren (1992) und Edith Ramsauer nach 14 Jahren (2005); aus der Schulkommission Thomas Bodenmann nach 20 Jahren (1999) und Monika Steingruber nach 4 Jahren (2015); Susanne Brandenberger nach 15-jährigem Engagement in der Gemeindebibliothekskommission (2004); aus der Jugendkommission Didi Messmer nach 13-jähriger Mitarbeit (2006), Christian Bodenmann und Matthias Hachen nach 4 Jahren (2015); aus der Forstkommission Kurt Bossard nach 12-jähriger Mitarbeit (2007). Weiter: Peter Kolb, Mitglied Baubewilligungskommission seit 2011; Christian Frehner, Mitglied OK 1. August seit 2012; Fredy Eggenberger, Mitglied der Energiekommission seit 2013, Philippe Michel, Mitglied Marktkommission seit 2014.

Dank an Zurücktretende

Der Gemeinderat dankt den Zurücktretenden für das langjährige Engagement zum Wohle der Urnäscher Bevölkerung und bittet interessierte Einwohnerinnen und Einwohner, die sich von diesen freiwerdenden Ämtern angesprochen fühlen, sich auf der Gemeindekanzlei zu melden. Die Ersatzwahlen in die Kommissionen werden durch den Gemeinderat in der Mai-Sitzung vorgenommen.

Neuwahlen nach neuen gesetzlichen Bestimmungen

Die Gesamterneuerungswahlen in den Kantonsrat, den Gemeinderat und die Geschäftsprüfungs-kommission finden an der Urnenabstimmung vom 17. März 2019 statt. Erstmals kommen bei den Gesamterneuerungswahlen 2019 die neuen Bestimmungen in Art. 15 Gemeindegesetz zur Anwendung. Die Stimmberechtigten wählen den Gemeindepräsidenten oder die Gemeindepräsidentin und die weiteren Mitglieder des Gemeinderates und nicht mehr die Mitglieder des Gemeinderates und aus deren Mitte den Gemeindepräsidenten oder die Gemeindepräsidentin. Dieselben Änderungen gelten auch für die Wahl der Geschäftsprüfungskommission.



Datum der Neuigkeit 21. Feb. 2019
  • Druck Version
  • PDF