Erfolgreiche junge Berufsleute geehrt

Zehn junge Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger wurden für ihre guten Lehrabschlüsse mit einem Goldvreneli belohnt; die Leistungen von vier Swiss Skills-Teilnehmenden sowie eines ausserordentlich erfolgreichen Master-Studien-abschlusses gewürdigt.

Zehn Goldvreneli-Bewerbungen sind dieses Jahr beim Gemeinderat eingetroffen und zur Goldvreneli-Vergabe eingeladen worden. Der Kreis der geladenen Gäste wurde erweitert mit dem erfolgreichen Quartett der Swiss Skills-Teilnehmenden: Lukas Nabulon, Andreas Schmid, Werner Schmid und Marco Kölbener sowie mit Valentin Hörler, als Absolvent des besten Studienabschlusses 2018 an der FHS St.Gallen.

Hohe Leistungsbereitschaft

Gemeindepräsident Peter Kürsteiner begrüsste erfreut die zahlreichen leistungsbereiten jungen Berufsleute, Lehrmeisterinnen und Lehrmeister sowie weitere Behördenmitglieder im feierlich geschmückten Ratssaal. Er zeigte sich beeindruckt von den vielen tollen Leistungen und topmotivierten jungen Urnäscherinnen und Urnäscher. Sinngemäss nach den Worten von Konfuzius „Wähle einen Beruf den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten“ - so zitiert von Peter Kürsteiner - kann beobachtet werden, wie eng Freude und Erfolg unmittelbar zusammenhängen und die beste Grundlage für ein erfolgreiches Prüfungsergebnis sind. Die diesjährige Lehrabschluss-Bestnote betrug 5.4 und wurde von Andrea Zuberbühler, Köchin EFZ, erreicht.

Top-Ränge an den Swiss Skills

Aufgebaut auf dem Fundament einer Berufslehre haben auch die vier jungen Urnäscher Swiss Skills-Teilnehmenden. Alle konnten sich für die Schweizer Meisterschaften in Ausscheidungen erfolgreich qualifizieren und schlussendlich an den Swiss Skills brillieren. Von 17 potentiellen Teilnehmenden aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden stammen überdurchschnittlich viele – nämlich deren vier - aus Urnäsch. Aus dem ortsansässigen Betrieb Werner Altherr GmbH qualifizierten sich gleich zwei überdurchschnittlich befähigte junge Berufsleute in der Kategorie Dachdecker EFZ (gesamthaft 18 Startende). Lukas Nabulon wurde Vize-Schweizermeister (2. Rang) und Andreas Schmid erreichte den erfolgreichen 7. Schlussrang. Denselben Rang erreichte Werner Schmid in der Kategorie Anlagen- und Apparatebauer EFZ und Marco Kölbener wurde 13. in der Kategorie Automobil-Mechatroniker EFZ.

Weiter hat Valentin Hörler kürzlich den Förderpreis der IHK St.Gallen-Appenzell für den besten Studienabschluss Master of Science FHO in Business Administration 2018 sowie den Förderpreis der Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) für die beste Masterarbeit unter dem Titel «Anwendung von Unternehmensbewertungs- und Investitionsrechnungsmethoden bei Schweizer Unternehmen» in Empfang nehmen können.

Ursprung der Lehrlingsprämie

Der Gemeindepräsident gratulierte allen Teilnehmenden - aber auch ihren Ausbildnern - zu ihrem Erfolg. Einen speziellen Dank richtete er auch an die Betriebe, für die gute Ausbildung und Begleitung der jungen Berufsleute. Die Gäste wurden in den historischen Ursprung der Goldvrenelivergabe eingeweiht, geht die „Lehrlingsprämie LUV“ doch auf den längst abgeschafften „Lehrlings-unterstützungsverein“ zurück. Die Gemeinde Urnäsch überreicht seit 1983 Lehrtöchtern und Lehrlingen, die in Urnäscher Betrieben oder jungen Urnäscherinnen und Urnäschern die auswärts eine Lehre - mit einem Notenschnitt von 5 oder darüber - abschliessen, ein Goldvreneli. Seit neun Jahren erfolgt die Finanzierung dieser Lehrlingsprämien aus Mitteln der Alfred und Hedy Nef-Stiftung. Nach einem Blick zurück in die Berufsausbildung vergangener Jahrhunderte, als für eine Ausbildung noch „Lehrgeld“ zu bezahlen war, richtete der Gemeindepräsident den Blick in die Zukunft. Im Sinne von Buddha’s Worten „ein Mensch, der wenig lernt, trottet wie ein Ochs durchs Leben; an Fleisch nimmt er zu, an Geist nicht!“, ermutigte er alle jungen Berufsleute, sich weiterzubilden. Dank unseres durchlässigen schweizerischen Bildungssystems gibt es für jede motivierte Person, die ein Ziel hat, einen geeigneten, individuellen Weg.

Beim anschliessenden gemütlichen Nachtessen im Ochsen liess die Gesellschaft den Abend feierlich ausklingen.

Der Gemeinderat gratuliert ebenfalls sämtlichen weiteren Absolventinnen und Absolventen zur bestandenen Lehrabschlussprüfung oder erfolgreich abgeschlossenen Maturitätsprüfung und wünscht alles Gute auf dem weiteren Lebensweg.



Datum der Neuigkeit 13. Nov. 2018
  zur Übersicht

Gedruckt am 20.10.2019 22:29:45