Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ersatzfahrzeugbeschaffungen im Bauamt

Der Gemeinderat hat für den Kauf von zwei Meili-Kommunalfahrzeugen – als Ersatz für die beiden Holder - den erforderlichen Kredit über rund 383‘000 Franken als gebundene Ausgaben zu Lasten der Investitionsrechnung 2018 freigegeben und die Kreditüberschreitung von 140‘000 Franken genehmigt.

Im Bauamt Urnäsch sind zwei Holder Kommunalfahrzeuge im Einsatz. Im 2018 ist der Ersatz des grösseren Holder Fahrzeuges, Jahrgang 2004, mit 250‘000 Franken budgetiert. Der Ersatz des kleineren Holder, Jahrgang 2006, ist im 2023 mit 160‘000 Franken geplant. Die beiden - langjährig im Sommer und Winter im Einsatz stehenden - Holder sind reparaturanfällig und weisen zunehmend technische Mängel auf. Der kleinere Holder wurde im Frühling von der Motorfahrzeugkontrolle nicht mehr abgenommen. Da die erforderlichen Reparaturen in das stark angerostete Bauamtsfahrzeug nicht mehr sinnvoll sind, wird die im 2023 geplante Ersatzbeschaffung zusätzlich ins 2018 vorgezogen.

Evaluation durch Projektgruppe

Die Evaluation der Ersatzfahrzeuge erfolgte durch die Bau- und Strassenkommission. Diese hat auch die Einsatzbereiche und Anforderungen definiert. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen anlässlich der Probefahrten sowie der Besichtigung des Herstellerwerkes Viktor Meili AG in Schübelbach, hat die Bau- und Strassenkommission dem Gemeinderat einstimmig die Beschaffung der Meili-Kommunalfahrzeuge beantragt. Zahlreiche Nutzer anderer Gemeinden, die Meili-Fahrzeuge im Einsatz haben, geben nur gute Referenzen ab. Meili-Kommunalfahrzeuge werden im Gegensatz zum Holder in der Schweiz hergestellt, sind robust, kompakter und wendiger und vereinen damit die besten Eigenschaften und Funktionen einer nachhaltigen Investition in zeitgemässe Kommunalfahrzeuge. Gute Reparatur- und Serviceleistungen ab Werk Schübelbach und damit in unmittelbarer Nähe, sind gewährleistet. Der Verkauf des alten Holders erfolgt an den Meistbietenden.

Genehmigung Ausgaben und Kreditüberschreitung

Der Gemeinderat ist dem Antrag der Bau- und Strassenkommission gefolgt und hat zulasten der Investitionsrechnung 2018 für die Ersatzbeschaffungen bei der Firma Viktor Meili AG, Schübelbach, für das grössere Kommunalfahrzeuges, Modell VM 7000 H45, 243‘000 Franken bewilligt, für das kleinere Bauamtsfahrzeug, Modell VM 1300 H45, die Ausgaben von 140‘000 Franken als Kreditüberschreitung genehmigt. Gestützt auf die Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen können die Aufträge im freihändigen Verfahren vergeben werden.

Gute Investition in die Zukunft

Beide Kommunalfahrzeuge müssen über das gesamte Jahr einsatzbereit sein und auf höchst funktionale und effiziente Weise die vielfältigsten Arbeiten im Bauamt erledigen. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die beiden Ersatzanschaffungen eine gute Investition für die Zukunft sind.

 

VM 7000 H45

VM 7000 H45 1.78m breit, 155 PS Motor, 7.5 to Gesamtgewicht, 4 to Nutzlast, hydraulisch gefedert; Geräteträge mit dreiseiten-Kippbrücke



Datum der Neuigkeit 12. Juli 2018
  • Druck Version
  • PDF