Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Einbürgerung

Gestützt auf den Beschluss des Gemeinderates, den Entscheid des Regierungsrates sowie des Bundesamtes für Migration, wurden Mosnak Danijel, geb. 12. Januar 1975, von Serbien und Montenegro sowie der Ehefrau Mosnak geb. Sokola Bianca Cornelia, geb. 7. Juni 1978, von Deutschland sowie dem Kind Mosnak Marcel Jan, geb. 11. Januar 2020, wohnhaft in Urnäsch, das Bürgerrecht der Gemeinde Urnäsch, das Landrecht von Appenzell Ausserrhoden sowie Schweizer Bürgerrecht verliehen.

 

Ausserdem hat der Gemeinderat

  • der Flurgenossenschaft Steinfluh-Grosse Schwägalp an die Sanierung der "Alten Schwägalp-strasse" - hinsichtlich der grossen Bedeutung der Strasse für die Landwirtschaft, die Waldbewirtschaftung und den Tourismus - einen Gemeindebeitrag von 20'000 Franken in Aussicht gestellt.
  • einen Nachtragskredit in der Höhe von 12'500 Franken gesprochen für die Digitalisierung der Grundbuchbelege (Losblätter, Grundbuchbelege, Geometer-Mutationen und Servituten-register) rückwirkend bis 1971. Es wird mit einem Arbeitsaufwand von rund 500 Arbeitsstunden gerechnet.

davon Kenntnis genommen, dass die Referendumsfrist für die Jahresrechnung 2019 vom 2. Juni 2020 bis 15. Juni 2020 unbenutzt abgelaufen ist und die Jahresrechnung 2019 somit als genehmigt gilt. Wegen des Fristenstillstands - aufgrund der Corona-Pandemie - bis Ende Mai, musste die ursprünglich geplante Referendumsfrist verschoben werden.


Fam. Mosnak
 

Datum der Neuigkeit 3. Juli 2020
  • Druck Version
  • PDF