Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

In Urnäsch zieht die Post in die Gemeindeverwaltung

Ab dem 2. November 2020 bietet die Post ihre Dienstleistungen auf der Gemeindeverwaltung am Bahnweg 4 in Urnäsch an. Die Kundinnen und Kunden können dort ihre Postgeschäfte am Empfang erledigen. Damit steht im Zentrum von Urnäsch weiterhin ein breites Postangebot zur Verfügung. Auf Wunsch kann die Kundschaft ihre Postgeschäfte zusätzlich auch an der Haustüre erledigen.
Dank der Zusammenarbeit mit der Gemeinde sind die Postdienstleistungen auch in Zukunft an einem zentralen Standort in Urnäsch erhältlich. Das Postangebot steht während den gesamten Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung am bedienten Empfangsschalter zur Verfügung.
Die Post bietet in Urnäsch weiterhin ein Postfachangebot an. Der künftige Standort wird noch geprüft, alle heutigen Postfachinhaber werden von der Post persönlich angeschrieben und über die Details informiert. «Das ist für uns unter den gegebenen Umständen eine akzeptable Lösung. Damit verfügen wir auch in Zukunft über ein gutes und verlässliches Postangebot in unserer Gemeinde» hält der Gemeindepräsident Peter Kürsteiner fest.


Die Post kommt auch nach Hause
Ergänzt wird das Postangebot in Urnäsch mit dem Hausservice. Dabei können Kundinnen und Kunden zusätzlich auch an der Haustüre Briefe verschicken, Pakete aufgeben, Briefmarken bestellen oder Einzahlungen tätigen. Der Postbote klingelt bei dieser Variante auf seiner Zustelltour an der Tür, um das gewünschte Geschäft abzuschliessen. Auf diese Weise können die Kundinnen und Kunden ihr Postgeschäft von Montag bis Freitag bequem auch von zuhause aus erledigen.

Angebot der Filiale mit Partner bewährt sich
Die Post arbeitet bereits an über 1100 Standorten in der ganzen Schweiz erfolgreich mit lokalen Partnern zusammen. Das Angebot der Filiale mit Partner umfasst die täglich nachgefragten Postgeschäfte. Die Bevölkerung kann unter anderem Briefe und Pakete ins In- und Ausland aufgeben oder avisierte Briefe und Pakete abholen. Einzahlungen können die Kundinnen und Kunden mit der PostFinance Card und allen gängigen Debitkarten erledigen. Mit der PostFinance Card kann die Kundschaft zudem Bargeldbezüge bis maximal 500 Franken tätigen.
Das Verhalten der Kunden ändert sich zunehmend. Immer öfters nutzen sie die Dienstleistungen der Post online, unterwegs mit dem Smartphone oder zu Hause am Computer. Immer weniger Kundinnen und Kunden erledigen ihre Postgeschäfte am Schalter. Eine Entwicklung, die auch die Filiale in Urnäsch deutlich spürt und eine Trendwende zeichnet sich nicht ab. Darum suchte die Post, zusammen mit den Gemeindevertretern nach einer Lösung für die lokale Postversorgung. Weitere detaillierte Informationen zu den Postdienstangeboten ab 2. November 2020 erfolgen frühzeitig an alle Haushaltungen.

Auskunft:
Thomas Schifferle, Verantwortlicher Kommunikation Ost, Tel. 058 341 46 28, thomas.schifferle@post.ch

 



Datum der Neuigkeit 1. Juli 2020
  • Druck Version
  • PDF