Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Drei Kandidaten für drei Sitze

An den Gesamterneuerungswahlen vom 17. März in Urnäsch stellen sich drei Kandidaten für drei vakante Sitze zur Verfügung: Gemeindepräsident Peter Kürsteiner kandidiert für den Kantonsrat, Rolf Wild und Ueli Rechsteiner stellen sich für die beiden freien Sitze im Gemeinderat zur Verfügung.

Fristgerecht haben Käthi Nef-Alder als Kantonsrätin und Christian Knöpfel als Gemeinderat auf das Ende des Amtsjahres 2018/19 ihren Rücktritt erklärt. Bereits Ende Juli war Gemeinderat Markus Notter Binder aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Die drei Kandidaten, aber auch alle sich erneut zur Verfügung stellenden Amtsinhaberinnen und Amtsinhaber werden von den politischen Gruppierungen und Organisationen zur Wahl empfohlen.

Gemeindepräsident in den Kantonsrat

Der im Juni 2016 als Gemeindepräsident gewählte Peter Kürsteiner (parteilos) kandidiert für die Nachfolge der nach elf Amtsjahren zurücktretenden Kantonsrätin Käthi Nef-Alder (parteiunabhängig). Zur Wiederwahl stellen sich die Urnäscher Kantonsräte Alfred Wirz (parteiunabhängig) und Iwan Schnyder (FDP).

Die zwei neuen Gemeinderatskandidaten

Der 45-jährige Rolf Wild (parteilos) wohnt seit 2002 in Urnäsch, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach einer Metzgerlehre und verschiedenen Weiterbildungen arbeitet er als Transportchef in einer Fleischverarbeitungsfirma. Rolf Wild war von 2002 bis 2018 aktiv bei der Feuerwehr Urnäsch und engagierte sich bei verschiedenen lokalen Anlässen. «Ich möchte einen Beitrag zu einem intakten Dorfleben leisten, damit Urnäsch eine attraktive Wohngemeinde bleibt», sagt er zu seiner Kandidatur.

Ebenfalls für einen Sitz im Gemeinderat kandidiert der 30-jährige, ebenfalls parteilose Ueli Rechsteiner. Er ist in Urnäsch aufgewachsen, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Nach Abschluss der Landwirtschaftslehre hat er von 2007 bis 2014 als Monteur gearbeitet. Vor fünf Jahren hat Ueli Rechsteiner den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb im Giger 738 übernommen, den er zusammen mit Ehefrau Bettina führt. Die Beiden betreiben auch Direktvermarkung und bieten Angebote im Bereich Agrotourismus an. Als junger Landwirt möchte er gerne seinen Beitrag leisten und die Zukunft der Gemeinde Urnäsch mitgestalten.

Wiederwahl

Zur Wiederwahl in den Gemeinderat stellen sich: Peter Kürsteiner, Präsident; Thomas Thym (Vize), Niklaus Hörler, Iwan Schnyder, Hanni Frehner, Cornelia Weiler und Julia Bossard. Im Weiteren treten alle Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission zur Wiederwahl an.



Datum der Neuigkeit 5. Feb. 2019
  • Druck Version
  • PDF