Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vita Boppart verlässt Urnäsch

Mit grossem Bedauern nimmt der Gemeinderat von der Kündigung der Finanzverwalterin per Ende März 2019 Kenntnis.

Mit Vita Boppart hat Anfang Jahr eine versierte Person die Leitung der Finanzverwaltung Urnäsch mit 80 Stellenprozent übernommen. Aufgrund des angestauten Aufgabenvolumens erklärte sich Vita Boppart bereit, ihr Pensum ab März 2018 auf 100 Prozent zu erhöhen. Dadurch konnten mittlerweile nebst dem Alltagsgeschäft zahlreiche Pendenzen abgebaut sowie Prozesse angegangen und qualitativ optimiert werden. Unterstützt wird die Finanzverwaltung seit jeher von der Leiterin des Einwohneramtes mit einem Pensum von 20 bis 30 Stellenprozent. Zudem wird innerhalb der beiden Abteilungen die gegenseitige Stellenhaltung abgedeckt. Der Gemeinderat bedauert die Kündigung von Vita Boppart ausserordentlich und dankt ihr für den grossen Einsatz.
 

Neuorganisation Finanzverwaltung

Mit der geplanten Neubesetzung des Einwohneramtes per Anfang Februar 2019 soll die Situation genutzt werden, die Finanzverwaltung bedarfsgerechter aufzustellen. Der neuen Leitung Finanzverwaltung soll zur Unterstützung und Regelung der Stellvertretung eine qualifizierte Person in einem Teilzeitpensum zur Seite gestellt werden. Die wuchernde Regelungsdichte (Bsp. neues Finanzhaushaltsgesetz, IKS, HRM2), die steigende Anzahl LohnbezügerInnen (vgl. Teilpensen im Schul-, Heim-, Forst- und Verwaltungsbereich) sowie der allgemein wachsende Gemeindefinanzhaushalt (vgl. Ausweitung Forstbetrieb) führen zu einem steigenden Aufgabenvolumen. Deren vorschriftsgemässe Bewältigung stellt die Finanzverwaltung vor grosse Herausforderungen. Gestützt auf eine zusätzliche externe Beurteilung sind der Finanzverwaltung für eine adäquate Erfüllung der Aufgaben künftig entsprechend mehr qualifizierte personelle Ressourcen - im Rahmen von mindestens 120 Stellenprozent - zur Verfügung zu stellen. Die Neuorganisation der Finanzverwaltung hat keinen Einfluss auf das aktuelle Gesamtstellenetat der Gemeindeverwaltung. Die Neubesetzung der Finanzverwaltung wird öffentlich ausgeschrieben.


Vita
 

Datum der Neuigkeit 30. Nov. 2018
  • Druck Version
  • PDF