Willkommen auf der Website der Gemeinde Urnäsch



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gelungene Neuzuzügerbegrüssung

Vergangenen Donnerstag hat der Gemeinderat eine stattliche Anzahl Gäste zur Neuzuzügerbegrüssung willkommen heissen dürfen. Der Anlass ermöglichte den Teilnehmenden einen Einblick in die spannende Vielfalt der örtlichen Begebenheiten.

Nachdem der normal jährlich stattfindende Anlass im 2020 aufgrund der anhaltenden, ausserordentlichen Umstände pausieren musste, stimmten die Lockerungen vor den Sommerferien zuversichtlich, so dass die Planung des Anlasses endlich an die Hand genommen werden konnte. Schnell war klar, dass aufgrund der besonderen Lage sowie der zu erwartenden höheren Teilnehmerzahl dieser Anlass in einem neuen Rahmen in der Mehrzweckhalle Au, wo grosszügige Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, durchgeführt wird. Erstmals wird auch allen interessierten Vereinen, Gruppierungen und Parteien, Gelegenheit geben, sich den neu zugezogenen Personen zu präsentieren.

Erfreuliche Anzahl Gäste

Sämtliche seit Frühling 2019 neu zugezogenen rund 160 Personen erhielten vor den Sommerferien eine Einladung zur Neuzuzügerbegrüssung. Im ersten Teil des Programms wurde den Teilnehmenden die Gelegenheit gegeben, Urnäschs' Geschichte, Kultur, Traditionen und Brauchtum näher kennen zu lernen, mit einer Führung im Brauchtumsmuseum Urnäsch oder mit einer Führung durch das Dorf Urnäsch bei schönstem Sommerwetter. Beide Angebote wurden rege benutzt. Anschliessend in einem zweiten Teil, wurden die rund 100 teilnehmenden Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger, Vereinsdelegationen und Behördenmitglieder mit lüpfigen traditionellen Appenzellermusik-Klängen der Urnäscher Familienformation Zähner, in der Mehrzweckhalle empfangen. Weiter begeisterte das Saienchörli mit mehreren Darbietungen das Publikum mit seinen innigen, schönen Heimatliedern und Zäuerli. Gemeindepräsident Peter Kürsteiner führte nach einer kurzen Begrüssung durch den Abend. Nebst ein paar wichtigen Zahlen und Fakten zur Gemeinde Urnäsch vermittelte er den Gästen einen kurzen Einblick in die örtlichen Begebenheiten, die grosse Bedeutung des vielseitigen Vereinsangebotes sowie die Behörden- und Verwaltungstätigkeit. Unter der Federführung von Käthi Diem wurde den Gästen ein feiner Apéro riche mit Produkten des lokalen Detailhandels serviert. Diverse Vereine nutzen die Möglichkeit sich vorzustellen. Und die Antwort auf die Frage, aus welchen Gründen Personen nach Urnäsch ziehen, ist vielfältig und konnte an diesem Abend nicht lückenlos ermittelt werden. Nicht alltäglich ist sicher die Geschichte der Neuzuzügerin, die aus dem Urwald von Brasilien direkt nach Urnäsch, ins Appenzellerländli zieht. Die neuen Urnäscher Einwohnerinnen und Einwohner nutzten die Gelegenheit, sich untereinander näher kennenzulernen sowie zu Gesprächen mit den Vereinsdelegationen, Vertretungen aus dem Gemeinderat und der Verwaltung. Der Neuzuzüger-Orientierungsabend bietet eine optimale Gelegenheit sich mit dem neuen Daheim besser vertraut zu machen und neue Kontakte zu knüpfen. Auch dieses Jahr wird als kleines Präsent ein Urnäscher-Mutschli überreicht, hergestellt in der Urnäscher Milchspezialitäten AG.

In Urnäsch angekommen

Der situationsbedingt einmal in einem anderen Rahmen durchgeführte Anlass hat begeistert und geht sicher in die Geschichte ein. Nachfolgende Rückmeldung eines Neuzuzüger-Paares hat die Gemeinde Urnäsch mit grosser Freude entgegengenommen: Einen Neuzuzügeranlass in dieser Form hatten wir bis anhin noch nicht gekannt und es war ein wundervoller Abend! Bisher war dieser Anlass für uns mehr trockener Art: Man stand mit billigem Weisswein und etwas Zweifel Chips rum und wurde mit Informationen bombardiert, wobei mehr als die Hälfte niemanden interessieren und nach einer Stunde wurde man nach Hause entlassen. Nicht so bei Euch! Wir wurden wirklich herzlich willkommen geheissen und hatten auch das Gefühl zuhause angekommen zu sein.


.
 

Datum der Neuigkeit 8. Sept. 2021
  • Druck Version
  • PDF